Mittwoch, 30. November 2011

Besser spät als nie

Besser spät als nie, die Ausrede der Unpünktlichen. Die Floskel zur Begrüßung, meist mit einem verschmitzten Lächeln versehen, oder mit einem genervten Ausdruck im Gesicht, nach X Stunden Stau auf einer kurzen Strecke.
So ähnlich geht es mir heute. Besser spät als nie, denn Jahresende = hohe Einsatzzeit, beginnt.
Ich bin ja nicht hauptberuflich Redi oder Blogger, ich hab ja noch einen richtigen Job. Und dieser zieht gar mächtig zum Ende des Jahres an. Denke das Prinzip kennen viele, man will ja fertig werden zum Jahresende und unbelastet ins nächste Jahr gehen. Sozusagen erteilt der Jahresurlaub dann die Absolution ein reiner Mensch zu sein und arbeitstechnisch alles getan zu haben was möglich war dieses Jahr. An dieser Absolution arbeite ich gerade mit Hochdruck und um mir meinen Urlaub auch zu verdienen. Darum, falls es etwas dünn werden sollte mit Content, isses meist der Tatsache geschuldet, dass ich etwas viel zu tun hab und mich dann melde wenn ich die Luft habe.

Zu heute, seit Wochen sehe ich mal wieder Regen hier bei uns. Potz Blitz, echter Regen! Zum Glück nur Regen, ist ja noch warm und somit hat die weiße Scheiße --> Schnee, noch keine Daseinsberechtigung im Augenblick. Ist auch besser so, denn seit gestern haben wir das große Kehrwochenschild an der Türe hängen. Und HEY, lieber ich habe jetzt große Kehrwoche, wo es noch mild und halbwegs "warm" ist, als wenn es dann los geht und es schneit! Vor allem habe ich mich letztes Jahr geärgert, dass ich an Weihnachten Kehrwoche hatte und schippen musste, 3x an Heiligabend.... macht keinen Spaß! Darum lieber jetzt, dann hab ich es los und kann meinen Urlaub genießen!

In diesem Sinne, liebes Wetter bleib so wie du bist, ändere noch nichts an deinem Vorgehen. Am Sonntag kannst du gerne deine Style- Beraterin anrufen und die Winterkollektion herausholen, bis dahin bleib bitte der Herbst Typ.

Dein Fan
Uhltak!